in Köln und im Rhein-Erft-Kreis

Sprechstunde für Regulationsstörungen 

im Säuglings- und Kleinkindalter (0-3 Jahre) 


Vorstellungsgründe


Die Geburt eines Kindes...

insbesondere des Ersten, stellt meist plötzlich das gesamte Leben der Eltern auf den Kopf. Diverse Gefühlsschwankungen, Verunsicherungen und Ängste sowie zeitweise Überforderungen mit dieser großen Veränderung erleben viele von uns. Oft spüren Eltern genau, wann sie in dieser speziellen Zeit Hilfe und Zuspruch benötigen.

 

Mögliche Anlässe, um Hilfe bei uns in Anspruch zu nehmen:

  • unstillbares Schreien
  • Ein- und Durchschlafprobleme
  • Ess- und Fütterstörungen
    (Erbrechen, Nahrungsverweigerung, geringe Gewichtszunahme)
  • Verhaltensauffälligkeiten
    (z.B. Trennungsängste, übermäßige Wut- und Trotzanfälle, Zurückgezogenheit)
  • wenn die Krankheiten des Babys oder die Folgen einer Frühgeburt die Familie belasten
  • Sie wollen Ihr Kind ständig überwachen, sind übermäßig verunsichert
  • wenn Mütter oder Väter sich seit der Geburt Ihres Kindes anders als erwartet fühlen, z.B. einsam, verletzt, beschämt, ängstlich oder anhaltend traurig
  • Sie spüren, dass in Ihrer Beziehung zum Kind irgendetwas nicht stimmt